vor der Behandlung

Zur Schmerzausschaltung bei operativen Eingriffen im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich werden folgende Verfahren eingesetzt:

  • Örtliche Betäubung (Lokal-Anästhesie)
  • Vollnarkose (Allgemein-Anästhesie)
  • sog. Dämmerschlaf (Analgosedierung)

 

Das für Sie geeignete Anästhesieverfahren wählen wir aus je nach

  • Umfang und Dauer des Eingriffs
  • Allgemeinzustand und eventuellen Vorerkrankungen

 

In den meisten Fällen ist eine lokale Betäubung ausreichend. Dabei müssen Sie keine besonderen Vorkehrungen treffen und brauchen nicht nüchtern bleiben.

 

Falls eine Vollnarkose oder der sog. Dämmerschlaf erforderlich ist:

  • dürfen Sie ab der sechsten Stunde vor der Behandlung nicht mehr essen oder rauchen, Wasser können Sie bis zwei Stunden vor der Narkose trinken
  • sollten Sie mit bequemer Kleidung zur Behandlung kommen
  • sollten Sie eine Begleitperson mitbringen, die Sie anschließend nach Hause bringt
  • fahren Sie für 24 Stunden keinesfalls selbst mit dem Auto!